Datenschutz

     
Öffentliches Verfahrensverzeichnis für die automatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten gem. § 4e Abs. 1 BDSG

I. Angaben zur Verantwortlichen Stelle (§ 4e Satz 1 Nr. 1-3 BDSG)

 

   
1. Für die Datenerhebung, Nutzung oder Verarbeitung verantwortliche Stelle

 

Name oder Firma, Bezeichnung  parmapharm Marktförderungs GmbH & Co. KG
Fachabteilung / Bereich EDV, Mitgliederverwaltung, College, Marketing
Straße Stapenhorststraße 1
PLZ, Ort 33611 Bielefeld
Telefon 05 21/5 2077-80
Telefax 05 21/5 20 77-88 und -89
Email-Adresse kontakt@parmapharm.de

2. Leitung der verantwortlichen Stelle und Vertreter

Thomas Worch, Frank Stuhldreier

      
3. Datenschutzbeauftragter

Name  Jan Sperling
Straße Stapenhorststraße 1
PLZ, Ort 33615 Bielefeld
Telefon 05 21/5 20 77-861
Telefax 05 21/5 20 77-88
Email-Adresse  sperling@parmapharm.de

             
II. Angaben zu den Verfahren automatisierter Verarbeitung (§ 4e Satz 1 Nr. 4-8 BDSG)

 

1. Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung

Ausarbeiten von Wettbewerbsvorteilen und Marketingmaßnahmen für Mitgliedsapotheken mit div. Kooperationspartnern der parmapharm (Dienstleister, pharmazeutische Hersteller, Krankenkassen etc.).
     

 

2. Beschreibung der betroffenen Personengruppen und der diesbezgl. Daten / Datenkategorien

 

Personengruppe Daten / Datenkategorie
Kunden/Apotheken  Ansprechpartner, Adress-, Vertrags-, Zahlungs- und Steuerdaten
Mitarbeiter Planungs-, Vertragsstamm- und Abrechnungsdaten
Kooperationspartner Vertragsstamm- und Abrechnungsdaten
Interessenten Adressdaten

3. Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen Daten mitgeteilt werden können
 
Empfänger ist jede Person oder Stelle, die Daten erhält. Dies sind Kunden, Mitarbeiter, Kooperationspartner, öffentliche Stellen, Vertragspartner und Lieferanten soweit es die gesetzlichen Bestimmungen fordern bzw. zulassen.

 

4. Regelfristen für die Löschung von Daten

Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und -fristen erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen, z.B. 10 Jahre nach § 257 HGB und § 147 AO, werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, wenn sie nicht mehr zur Vertragserfüllung erforderlich sind. Sofern Daten hiervon nicht betroffen sind, werden sie gelöscht, sobald ihre Kenntnis für die Erfüllung des Zweckes der Speicherung nicht erforderlich ist.

 

5. Geplante Datenübermittlung in Drittstaaten

Eine Übermittlung in Drittstaaten findet nicht statt und ist z.Zt. auch nicht geplant.

 

Verfahrensverzeichnis

Hier das öffentliche Verfahrensverzeichnis für automatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten als PDF zum Download